Federico Faroldi



International Academy Program Fellow, Johanna Quandt Young Academy

Aufenthalt am Forschungskolleg Humanwissenschaften:
Dezember 2018–November 2019

Forschungsthema am Forschungskolleg Humanwissenschaften:
»Nature and Normativity«

Zusammenarbeit:
Dr. Federico Faroldi ist auf Einladung von Professor Matthias Lutz-Bachmann (Professor für Philosophie an der Goethe-Universität und Direktor des Forschungskollegs Humanwissenschaften) und der Johanna Quandt Young Academy zu Gast am Forschungskolleg Humanwissenschaften.

Wissenschaftliches Profil von Federico Faroldi


Federico Faroldi hat 2017 in den Fächern Logik und Philosophie an den Universitäten in Florenz und Pisa promoviert. Parallel zu seinem Aufenthalt am Forschungkolleg Humanwissenschaften ist er seit 2017 Wissenschaftler der Flanders Research Foundation (FWO) am Centre of Logic and Philosophy of Science der Universität Ghent. Außerdem ist er Visitng Scholar an der New York University. Sein Forschungsinteresse gilt der Normativität und normativen Phänomenen, die er mit formalen Methoden aus der Mathematik, der Spieltheorie und der Philosophie untersucht.

Website:
Weitere Informationen zu Federico Faroldi finden Sie hier sowie hier.

Forschungsschwerpunkte:
Logik, formale Ethik, Metaethik, Metaphysik, Sprachphilosophie, Rechtsphilosophie

Veröffentlichungen (Auswahl):
  1. Hyperintensionality and Normativity, Springer 2019.
  2. »Co-hyperintensionality«, in: Ratio, Bd.30, 3, 2017.
  3. The Normative Structure of Responsibility. Law, Language, Ethics, College Publications, London 2014.