Robert Jubb



Leverhulme Early Career Fellow, University College London

Aufenthalt am Forschungskolleg Humanwissenschaften:
Januar - Februar 2012

Forschungsthema am Forschungskolleg Humanwissenschaften:
»Tragic Choices: Responding to Injustice«

Projektbeschreibung:
Gegenwärtig arbeite ich an einem Projekt über die Frage, wie man auf das moralische Fehlverhalten anderer reagieren sollte. Wenn nicht alle so handeln, wie sie sollten, können wir vor einem Dilemma stehen: Gehen wir gegen ihr ungerechtes Handeln an, laufen wir Gefahr, selbst zum Opfer ihrer ungerechten Handlung zu werden; tun wir das nicht, sehen wir mit an, wie Rechte anderer verletzt werden. Dieses Dilemma ist in gewisser Hinsicht tragisch. »Moralischer Verlust« mag unvermeidlich sein, da eine Person etwas verlieren muss, worauf sie eigentlich einen Anspruch hat. Wenn man diesen Verlust verhandelt, werden Fragen nach der Verantwortung für die Handlungen anderer sowie nach der Dringlichkeit besonderer moralischer Ansprüche entscheidend. Wir müssen wissen, wann wir eine Mitschuld an dem Fehlverhalten anderer tragen, und welchen Teil der Last wir infolge unserer Mitschuld tragen müssen, wenn die Dinge gerichtet werden sollen. Zum Beispiel: In welcher Weise sind die Konsumenten in den entwickelten Ländern verantwortlich für die niedrigen und ständig sinkenden Arbeitsschutzbedingungen in den Entwicklungsländern ‒ wenn sie es überhaupt sind? Während meines Aufenthalts am Forschungskolleg werde ich vor allem jene Fälle in den Blick nehmen, in denen wir fälschlicherweise in das Fehlverhalten anderer verwickelt werden. (Robert Jubb)

Förderung des Aufenthaltes:
DFG-Kollegforschergruppe »Justitia Amplificata. Rethinking Justice − Applied and Global«

Wissenschaftliches Profil von Robert Jubb


Robert Jubb hat 2010 an der Fakultät für Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen der Oxford Universität mit einer Arbeit über »Contractualism and Agency. A Defence« promoviert.

Forschungsschwerpunkte:
Politische Philosophie, Vertragstheorie, Methoden der Politischen Philosophie (u.a. non-ideal theory), Theorien sozialer Gerechtigkeit

Veröffentlichungen (Auswahl):
  1. »Logical and Epistemic Foundationalism about Grounding: The Triviality of Facts and Principles«,Res Publica, Bd. 15 (4), 2009, S. 337-353.
  2. rnrn
  3. »On the Significance of the Basic Structure: A Priori Baseline Views and Luck Egalitarianism«, Critical Review of International Social and Political Philosophy, Bd. 14 (1), 2011, S. 59-79.
  4. rnrn
  5. »Rawls and Rousseau: Amour-Propre and the Strains of Commitment«, Res Publica, Bd. 17 (3), 2011, S. 245-260.
  6. rnrn
  7. »The Tragedy of Non-Ideal Theory«, European Journal of Political Theory, im Erscheinen.
  8. rnrn
  9. (mit Faik Kurtulmus), »No Country for Honest Men: Political Philosophers and Real Politics«, Political Studies, im Erscheinen.