Katrin Anna Flikschuh



Professor of Modern Political Theory, London School of Economics

Aufenthalt am Forschungskolleg Humanwissenschaften:
August 2012 ‒ Juli 2013

Forschungsthema am Forschungskolleg Humanwissenschaften:
»Kant vs. Kosmopolitismus: Zur aktuellen Debatte über globale Gerechtigkeit«

Projektbeschreibung:
Während meines Aufenthalts am Forschungskolleg Humanwissenschaften werde ich vor allem an meinem neuen Buch über Kant und den Kosmopolitismus arbeiten. Die Monographie mit dem Arbeitstitel Kant Contra Cosmopolitanism: Assessing the Global Justice Debate wird bei der Cambridge University Press erscheinen. Darin geht es um eine kritische Auseinandersetzung zwischen Kants systematisch-kosmopolitischem Ansatz und dem eher praxisbezogenen Denken in der gegenwärtigen Debatte über globale Gerechtigkeit. (Katrin Anna Flikschuh)

Förderung des Aufenthaltes:
DFG-Kollegforschergruppe »Justitia Amplificata. Rethinking Justice − Applied and Global«

Wissenschaftliches Profil von Katrin Anna Flikschuh


Forschungsschwerpunkte:
Politische Philosophie und Metaphysik von Immanuel Kant; zeitgenössische Politische Philosophie und Theorien der Gerechtigkeit, Kosmopolitismus

Veröffentlichungen (Auswahl):
  1. Kant and Colonialism: Historical and Contemporary Perspectives, hg. mit Lea Ypi, Oxford: Oxford University Press, 2012/3.
  2. Freedom. Contemporary Liberal Perspectives. Cambridge: Polity Press, 2007.
  3. Kant and Modern Political Philosophy. Cambridge: Cambridge University Press, 2000.

Katrin Flikschuh ist Mitherausgeberin von den Fachzeitschriften Kantian Review, Jurisprudence: A Journal in Legal and Political Theory und Res Publica.