William Talbott



Professor für Philosophie an der University of Washington

Aufenthalt am Forschungskolleg Humanwissenschaften:
April‒Mai 2011, April‒Juni 2019

Forschungsthema am Forschungskolleg Humanwissenschaften:
»Complexity in Scientific Reasoning«

Zusammenarbeit:
2011 war William Talbott auf Einladung von Professor Matthias Lutz-Bachmann und dem Exzellenzcluster »Die Herausbildung normativer Ordnungen« zu Gast am Kolleg und arbeitete über »What is Moral Progress? How is it possible?«.
2019 ist er als Mitglied des von der Aventis Foundation geförderten Forschungsprojektes »Komplexität in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft« am Forschungskolleg Humanwissenschaften.

Wissenschaftliches Profil von William Talbott


Homepage:
Weitere Informationen zu William Talbott finden Sie hier.

Forschungsschwerpunkte:
Politische Philosophie, Sozialphilosophie, Ethik, Rechtsphilosophie, Erkenntnistheorie, Philosophie der Menschenrechte, Rational-Choice Theorie

Veröffentlichungen (Auswahl):
  1. »A Non-Probabilist Principle of Higher-Order Reasoning«, In: Synthèse, No.193, 2016.
  2. »A New Reliability Defeater for Evolutionary Naturalism«, In: Philosophy and Phenomenological Research, 2016. (doi: 10.1111/phpr.12338)
  3. The Reliability of the Cognitive Mechanism: A Mechanist Account of Empirical Justification, New York: Garland Publishing, 1990. (Republished: Oxon: Routledge; 2015.)
  4. »Human Rights, Human Dignity, and Hypothetical Consent«, In: Matthias Lutz-Bachmann and Amos Nascimento (hrsg.), Human Rights, Human Dignity, and Cosmopolitan Ideals, 2014.
  5. Human Rights and Human Well-Being, Oxford University Press 2010.
  6. »Bayesian Epistemology«, In: Edward N. Zalta (hrsg.), The Stanford Encyclopedia of Philosophy, Fall 2001 Edition; Revised March 2008. (URL = http://plato.stanford.edu/archives/fall2001/entries/epistemology-bayesian/)
  7. Which Rights Should Be Universal?, Oxford University Press 2005.
  8. The Reliability of the Cognitive Mechanism: A Mechanist Account of Empirical Justification, New York: Garland Publishing 1990.

Weitere akademische Tätigkeiten:
Mitglied der Leitung des Center for Human Rights an der University of Washington