»Justitia Amplificata«
rnGerechtigkeitsforschung am Kolleg
rnEinblicke in die Arbeit der von der DFG geförderten Gruppe

rnrnrn

Wenn es einen Wettbewerb gebe, welches Gut in der Gesellschaft denn als das oberste zu gelten habe – die Gerechtigkeit würde in wohl gewinnen. Alle streben sie an, gleichwohl gibt es bei der konkreten Umsetzung häufig erhebliche Meinungsverschiedenheiten. Die von der DFG geförderte Kolleg-Forschergruppe »Justitia Amplificata« will eine allgemeine Begriffsbestimmung vornehmen, die – wenn’s gut geht – auf sämtliche Verwendungsweisen des Gerechtigkeitsbegriffs zutrifft. Kennzeichnend für die Arbeitsweise ist die kontinuierliche Kooperation mit Gastwissenschaftlern. Viele der internationalen Gerechtigkeitsexperten wohnen und arbeiten als Fellows am Forschungskolleg Humanwissenschaften, das zu einer Dependance der Frankfurter Gerechtigkeitsforschung geworden ist.

rnrnArtikel in »Forschung Frankfurt« lesen…
(FKH - 14.07.2011)