Tagungsbericht

Heinrich Mylius (1769-1854) und die deutsch-italienischen Verbindungen im Zeitalter der Revolution: Die Lombardei und das nordalpine Europa im frühen 19. Jahrhundert

Im Rahmen einer Konferenz haben sich eine Reihe norditalienischer und Frankfurter Wissenschaftler dem Thema »Heinrich Mylius (1769–1854) und die deutsch-italienischen Verbindungen im Zeitalter der Revolution« gewidmet. Die Konferenz fand vom 19.–21. Oktober 2017 im deutsch-italienischen Zentrum für europäische Exzellenz Villa Vigoni am Comer See statt.

Die wissenschaftliche Leitung oblag Magnus Ressel (Goethe-Universität), Immacolata Amodeo (Villa Vigoni), Matthias Lutz-Bachmann (Forschungskolleg Humanwissenschaften) und Albrecht Graf von Kalnein (Werner Reimers Stiftung). Seitens des Historischen Kollegs im Forschungskolleg Humanwissenschaften wirkten Andreas Fahrmeir, Christoph Corneließen und Ellinor Schweighöfer mit.
Der Tagungsbericht ist bei H/SOZ/KULT erschienen.

Den Tagungsbericht finden Sie hier.

(FKH - 11.01.2018)