Das Forschungskolleg Humanwissenschaften: Veranstaltungen

Mittwoch, 12.07.2017, 19:00 Uhr
Ort: Schloss Bad Homburg vor der Höhe

Historisches Kolleg im Forschungskolleg Humanwissenschaften und Staatliche Schlösser und Gärten Hessen
Vortragsreihe »Imperien und ihr Ende«

Christoph Cornelißen (Professor für Neueste Geschichte, Goethe-Universität Frankfurt a. M.)
»Der Zusammenbruch der Imperien in Europa und die Suche nach neuen Ordnungen«

Abstract
Nach dem Ersten Weltkrieg beschwor der Zusammenbruch der Imperien überall in Europa die Notwendigkeit herauf, neue politische und gesellschaftliche Ordnungen zu begründen. Damit wird zum einen die Notwendigkeit bezeichnet, auf den Trümmern der untergangenen Reiche Verfassungen auszuarbeiten und neue politische Ordnungen zu begründen. Zum anderen ging es darum, die drängenden wirtschaftlichen und sozialen Probleme der Nachkriegsjahre in den Griff zu bekommen. In vielen Ländern stand dabei zunächst das Leitbild der liberalen und sozialen Demokratie im Vordergrund. Schon im Laufe der 1920er Jahre geriet dieses aber unter den wachsenden Druck konkurrierender Ordnungsentwürfe – sowohl von Seiten der politischen Rechten als auch der politischen Linken. Darüber hinaus gelang es nicht, der Idee einer neuen internationalen Friedensordnung auf der Basis des Völkerbunds unumschränkte Geltung zu verschaffen. Im Gegenteil, in vielen Ländern sorgten ethnische Konflikte in den Nachfolgestaaten der untergegangenen Imperien für gewaltsame Konflikte und trugen somit ihren Teil zu einer anhaltenden Instabilität in Europa bei.
Der Vortrag wird wesentliche Grundzüge der europäischen Nachkriegsordnungen im Blick auf die Jahre zwischen 1919 und 1939 thematisieren. Hierbei geht es nicht zuletzt darum herauszuarbeiten, wie sehr die Bilder des imperialen Erbes in dieser und nachfolgenden Zeitspannen einem fortlaufenden Wandel unterlagen.

Über den Themeschwerpunkt »Imperien und ihr Ende«
Das Historische Kolleg im Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität widmet das Jahr 2017 dem Thema: »Imperien und ihr Ende«. Das Forschungsprgoramm wird von Christoph Cornelißen (Professor für Neueste Geschichte, Goethe-Universität) und Professor Dr. Thomas Duve (Professor für vergleichende Rechtsgeschichte, Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main) wissenschaftlich geleitet.

Weitere Informationen und Downloads zur Vortragsreihe

»Imperien und ihr Ende« (Link zum Historischen Kolleg)
»Imperien und ihr Ende« (Flyer)

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zurück zum Veranstaltungskalender