Das Forschungskolleg Humanwissenschaften: Veranstaltungen

Montag, 01.02.2016, 09:45-13:10 Uhr
Forschungskolleg Humanwissenschaften, Konferenzraum

Historisches Kolleg im Forschungskolleg Humanwissenschaften und Kaiserin-Friedrich-Gymnasium, Bad Homburg
Diskussionsveranstaltung mit Schülerinnen und Schülern

Werner Plumpe (Goethe-Universität)
»Der gegenwärtige Kapitalismus in historischer Perspektive«

Schülerinnen und Schüler des Kaiserin-Friedrich-Gymnasium diskutieren mit Werner Plumpe, Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Goethe-Universität Frankfurt, am Historischen Kolleg im Forschungskolleg Humanwissenschaften über den gegenwärtigen Kapitalismus in historischer Perspektive. Dabei geht es um eine Problematisierung des gegenwärtigen Zustandes. Doch soll die Gegenwart nicht allein als Gegenstand der Kritik erscheinen. Zwei Ausgangshypothesen der Diskussion lauten: Erstens war das, was uns heute bedenklich oder ändernswert erscheint, selbst einmal Problemlösung, ebenso wie heutige Problemlösungen zukünftige Krisenkonstellationen begünstigen können. Solange indes, zweitens, der Kapitalismus diese Fähigkeit zur permanenten Selbstkorrektur behält, überwiegen in Summe seine Vorzüge.

Die Diskussionsveranstaltung »Der gegenwärtige Kapitalismus in historischer Perspektive« ist Teil des unter der Federführung von Werner Plumpe am Historischen Kolleg im Forschungskolleg Humanwissenschaften stattfindenden Themenjahres »Varianten des Kapitalismus – der atlantische Raum und Asien« [Link]. In diesem Rahmen findet am Donnerstag, den 28.1., 19:00, der öffentliche Abendvortrag »In Pursuit of Luxury. Eurasian Trade, Consumption and Changing Skills in Great Britain in the long 18th Century« der britischen Historikerin Maxine Berg statt. [Link]

Geschlossene Veranstaltung.
Informationen: Ellinor Schweighöfer (schweighoefer@forschungskolleg-humanwissenschaften.de)

Zurück zum Veranstaltungskalender