Rainer Forst und Klaus Günther zu »Distinguished Fellows« am Forschungskolleg Humanwissenschaften ernannt

Rose 1 Rose 2

Rainer Forst und Klaus Günther (Foto: Uwe Dettmar)

Seit der Gründung des Forschungskollegs Humanwissenschaften im Jahr 2006 haben die beiden Sprecher des Frankfurter Exzellenzclusters »Herausbildung Normativer Ordnung«, der Philosoph Rainer Forst und der Rechtswissenschaftler Klaus Günther, dem Direktorium des Kollegs angehört, es mit ihren Ideen und Initiativen bereichert und über viele Jahre dessen Fortbestehen durch die Einladung von Fellows im Rahmen der von ihnen geleiteten Forschungsprojekte (Cluster »Normative Orders« bzw. DFG-Kollegforschergruppe »Justitia Amplificata«) gesichert. Der Satzung des Forschungskollegs gemäß sind ihre die Direktoriumsmandate im Jahr 2018 zu Ende gegangen. In Anerkennung ihres langjährigen Engagements für das Forschungskolleg Humanwissenschaften und um ihre Einbindung in die wissenschaftliche »Community« des Forschungskollegs weiterhin sichtbar zu machen, sind sie im Sommer diesen Jahres vom Direktorium zu »Distinguished Fellows« ernannt worden.

(FKH - 11.10.2018)